Einsatz 27.12.2017 – Technische Hilfe Gefahrguteinsatz

Home/Allgemein, Feuerwehr/Einsatz 27.12.2017 – Technische Hilfe Gefahrguteinsatz

Einsatz 27.12.2017 – Technische Hilfe Gefahrguteinsatz

Zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz wurde die Feuerwehr Sulzfeld am 27.12.2017 um 11.34 Uhr von der Integrierten Leitstelle in Karlsruhe in die Talstraße am Ortsausgang von Sulzfeld alarmiert.

Dort geriet ein Fahrer mit seinem mit 25 Tonnen flüssigen Stickstoff beladenen Tanklastzug von einem Feldweg ab und kam letztlich im Straßengraben zum Stehen.  Beim Versuch aus der misslichen Lage eigenständig herauszukommen, grub sich das Zugfahrzeug jedoch noch tiefer in den durchnässten, matschigen Untergrund.
Wie sich zu einem späteren Zeitpunkt herausstellte, wurde der aus Bayern stammende LKW Fahrer von seinem Navigationsgerät fälschlicherweise auf diesen Feldweg gelotst.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr war bereits ein Bergungsunternehmen mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.
Die Aufgabe der Feuerwehr bestand daher zunächst in der Absicherung der Einsatzstelle sowie in der Sicherstellung des Brandschutzes mit einem Löschgruppenfahrzeug. Für eine bessere Zufahrt der Großfahrzeuge musste außerdem ein auf den Feldweg ragendes Gestrüpp von einem Trupp mit einer Motorkettensäge entfernt werden.
Im weiteren Verlauf entschied man sich, den mit 25 Tonnen flüssigem Stickstoff gefüllten Tank kontrolliert abzulassen um somit das Gewicht des Gespanns für die schwierige Bergung zu reduzieren. Hierbei kamen mehrere Drucklüfter der Feuerwehr zum Einsatz, mit denen der Stickstoffnebel gezielt entgegen der nebenliegenden Bahntrasse geblasen wurde. Eine Sperrung des Schienenverkehrs war somit nicht notwendig.
Nach etwa zweieinhalb Stunden kontrolliertem Ablassen des -196°C kalten Stickstoffs erfolgte die Bergung des Tanklastzugs durch ein Bergungsunternehmen mit insgesamt zwei Traktoren und einem Radlader.
Ein Einsatz von schwererem Bergungsgerät wie bspw. einem Kran war aufgrund der unzugänglichen Lage direkt hinter einer Bahnunterführung nicht möglich.
Mit der Reinigung der Geräte und Fahrzeuge endete der Einsatz für die Feuerwehr Sulzfeld nach knapp 4,5h um 16.00 Uhr.

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 18 Einsatzkräfte der Feuerwehr Sulzfeld mit dem Löschgruppenfahrzeug LF16, dem Einsatzleitwagen ELW1 und dem Mannschaftstransportwagen MTW.
Unterstützung erhielt die Feuerwehr von einem Mitarbeiter des Bauhofs, der mit einem Fahrzeug zur Einsatzstelle kam. Darüber hinaus machten sich zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung vor Ort ein Bild der Lage. (tp)

2017-12-27T21:16:52+00:00