Einsatzbericht – Frontalzusammenstoß fordert 3 Schwerverletzt – Passanten leisten vorbildliche erste Hilfe

/, Feuerwehr/Einsatzbericht – Frontalzusammenstoß fordert 3 Schwerverletzt – Passanten leisten vorbildliche erste Hilfe

Einsatzbericht – Frontalzusammenstoß fordert 3 Schwerverletzt – Passanten leisten vorbildliche erste Hilfe

Drei Personen wurden bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge in der Nacht auf Freitag in Sulzfeld teils schwer verletzt. Passanten leisteten bis zum Eintreffen der Einsatz- und Rettungskräfte, vorbildliche erste Hilfe.

Gegen 23.15 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Sulzfeld und Zaisenhausen in die Hauptstraße/Ecke L593 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Sulzfeld alarmiert.

Im dortigen Kreuzungsbereich, in Höhe der Tankstelle, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum frontalen Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Ersthelfer und Passanten eilten unmittelbar danach an die Unfallstelle und betreuten die drei Verletzten. Auch ein Entstehungsbrand im Motorraum einer der Unfallfahrzeuge wurde sofort mit einem Feuerlöscher eingedämmt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Sulzfeld und Zaisenhausen, war glücklicherweise keine Person mehr eingeklemmt. Alle drei PKW-Insassen wurden jedoch schwer verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in umliegende Kliniken transportiert werden.

Die Feuerwehr leistete die Erstversorgung der Verletzten, stellte den Brandschutz sicher, klemmte die Batterien ab und streute kleinere Mengen auslaufende Betriebsstoffe ab. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen und zwei Notärzten im Einsatz. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen zur Unfallaufnahme im Einsatz. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Sulzfeld und Zaisenhausen war mit 35 Einsatzkräften unter der Leitung des Sulzfelder Kommandanten Torsten Kern bis kurz nach 2 Uhr im Einsatz.

(Text: Fabian Geier, Kreis-Pressesprecher)

Pressebericht Polizei

2018-06-29T11:32:06+00:00